Dienstag, 4. Oktober 2016

Aufruf

Jürgen Linke                                        04.10.2016

Liebe Literatur-Freundinnen und –freunde,
vor acht Jahren hatte das Kulturforum zu einem Schreibwettbewerb aufgerufen. Die Resonanz war sehr gut. Es gab zahleiche und sehr lesenswerte Beiträge. Das ist lange her. Dennoch werden sich wohl noch Viele von Euch  daran erinnern. Ich denke, es ist an der Zeit, den Kulturfreundinnen und
-freunden  der schreibenden Zunft wieder eine Möglichkeit zu geben, ihre Arbeiten vorzustellen.
„Textmacher Borgfeld“ könnte der Name einer neuen Schreibgruppe in unserem Ortsteil - und umzu - sein. Wer Lust hat, mitzutun, seine Arbeiten einem Kreis Interessierter und selbst Schreibender vorzustellen, Anregungen und vielleicht auch Kritik zu erfahren, der ist aufgerufen, sich zu melden. Ich freue mich über jeden Interessierten und werde mich bei ihm melden.
Ich stelle mir das so vor, dass sich zunächst ein Kreis Schreib-Aktiver bildet und sich in regelmäßigen Abständen trifft, vielleicht alle zwei Monate, vielleicht auch jeden Monat; das wird sich finden und aus der Praxis ergeben. Wer was hat, trägt es in der Runde vor und stellt es zur Diskussion. Ich denke, dass die Möglichkeit zum Vortrag in der Runde eine  wichtige Motivation zum Schreiben ist. Für mich jedenfalls ist die Diskussion mit Literatur-Interessierten und Schreibenden sehr wichtig.
Welche weiteren Aktivitäten aus der Runde erwachsen, bleibt abzuwarten. Es ist nicht ausgeschlossen, dass die Runde an die Öffentlichkeit tritt und eine Lesung veranstaltet, thematisch offen oder unter ein Thema gestellt. Eine solche Aktivität scheint mir sehr wünschenswert zu sein. Aber wie gesagt: alles ist offen. Man muss sehen. Nur: Es muss ein Anfang gefunden werden.
Ich rufe also alle Schreib-Interessierten auf, sich bei mir zu melden. Ich freue mich auf Eure Rückmeldung.
Jürgen Linke

jlinke@uni-bremen.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Brief von Jürgen Linke am 29.06.2017

Textmacher Borgfeld „Ich schreibe, also bin ich. An die Literaturfreundinnen                         29.06.2017 und –freunde Liebe Freundinn...